Nachruf für den großen Stadt- und Landeshistoriker – Wilfried Ehbrecht (29. August 1941 – 30. Januar 2022)

Wer im letzten Drittel des 20. Jahrhunderts so wie ich in Münster Geschichte studieren durfte und sich für Stadt- und Landesgeschichte interessierte, fand in Wilfried Ehbrecht einen großartigen Lehrer und Mentor. In der Abteilung für westfälische Landesgeschichte und im Institut für vergleichende Städteforschung, das er zusammen mit Heinz Stoob seit 1969 aufgebaut hatte und von 1979 bis 1984 als wissenschaftlicher Vorstand leitete, fand man ihn täglich zwischen den Bücherregalen – und immer hatte er ein offenes Ohr für die Studierenden, die sich besonders für die Geschichte des Nordseeküstenraums interessierten. Wilfried Ehbrecht, der in Wilhelmshaven aufgewachsen ist, widmete sich bereits 1966 als Student in einer wissenschaftlichen Hausarbeit an „seiner“ Westfälischen Wilhelms-Universität den Prämonstratensern in Wittewierum. 1969 wurde er mit einer noch heute grundlegenden und vielzitierten Studie über den ostfriesischen Fivelgo promoviert.

Während seines gesamten Berufslebens blieb Wilfried Ehbrecht der Universität Münster treu – zunächst von 1967 bis 1974 als wissenschaftlicher Assistent und dann bis zu seinem Ruhestand 2006 als Akademischer Oberrat. Große Verdienste erwarb sich Wilfried Ehbrecht als Mitherausgeber des Deutschen Historischen Städteatlasses und der Reihe Städteforschung. Die Stadtgeschichtsforschung und hier besonders die Erforschung von Konfliktfeldern in der mittelalterlichen Gesellschaft hat ihn jedoch bis zu seinem Tod umgetrieben. Ich durfte ihn als Moderator zahlreicher Vorträge und Tagungen – unvergessen das Kolloquium zum 600. Todestag von Störtebeker – erleben, wo er mit seiner freundlichen und zugewandten Art das wissenschaftliche Publikum fesselte und zur Diskussion zusammenbrachte.

Gerade die Forschung zur friesischen Landesgeschichte verdankt ihm eine Fülle von inspirierenden Studien, deren Qualität immer in der akkuraten Quellenanalyse und tiefgründigen Interpretation lag. Seinem Forschergeist ist nicht nur das Aufspüren auch entlegener Quellen zu spannenden regionalen Fragestellungen zu verdanken – immer hat er auch den Blick geweitet und die großen Linien in der Entwicklung von Kommunen und Genossenschaften aufgezeigt sowie Theorie und Methoden der modernen Geschichtsforschung bereichert.

Alle, die sich der friesischen und norddeutschen Geschichte verbunden fühlen, werden Wilfried Ehbrecht und seine Forschungen immer in Ehren halten.

Schriften von Wilfried Ehbrecht zur friesischen Landesgeschichte (Auswahl)

Landesherrschaft und Klosterwesen im ostfriesischen Fivelgo (970–1290). (Veröffentlichungen der Historisches Kommission 22), Münster 1974.

Von friesischen zu hansischen Seehandelsplätzen im südlichen Nordseeküstengebiet (12./13. Jahrhundert) Seehandelszentren des nördlichen Europa: der Strukturwandel vom 12. zum 13. Jahrhundert, in: Beiträge des Ostsee-Kolloquiums Lübeck 1981, Bonn 1983 (Lübecker Schriften zur Archäologie und Kulturgeschichte 7), S. 95-109.

Hansen, Friesen und Vitalienbrüder an der Wende zum 15. Jahrhundert, in: Niederlande und Nordwestdeutschland. Studien zur Regional- und Stadtgeschichte Nordwestkontinentaleuropas im Mittelalter und in der Neuzeit. Franz Petri zum 80. Geburtstag. Hrsg. von Wilfried Ehbrecht und Heinz Schilling. Köln, Wien 1983, (Städteforschung A Bd. 15.) S. 61-98.

Universitas civium. Ländliche und städtische Genossenschaftsformen im mittelalterlichen Nordseeküstenraum, in: Civitatum communitas. Studien zum europäischen Städtewesen. Festschrift Heinz Stoob zum 65. Geburtstag, hg. von Helmut Jäger, Franz Petri, Heinz Quirin. T. 1. Köln, Wien 1984. (Städteforschung A Bd. 21, T. 1.), S. 115-145.

Von Seeräubern, Hansen und Häuptlingen im 15. Jahrhundert. Ein Beitrag zum Verständnis der friesischen Geschichte des Spätmittelalters als Teil und Spiegelbild frühmoderner Staatsbildung im kontinentalen Nordwesteuropa Herrschaft und Verfassungsstrukturen im Nordwesten des Reiches. Beiträge zum Zeitalter Karls V. Franz Petri zum Gedächtnis, hg. von Bernhard Sicken. Köln [usw.] 1994. (Städteforschung. Reihe A: Darstellungen. Bd 35.), S. 47-87.

Schichten und Typen der Stadtbildung zwischen Ems und Hunte in Mittelalter und Frühneuzeit, in: Bilderhandschriften des Sachsenspiegels – Niederdeutsche Sachsenspiegel und Nun vernehmet in Land und Stadt – Oldenburg, Sachsenspiegel, Stadtrecht. Beiträge und Katalog zu den Ausstellungen, hg. von Egbert Koolman, Ewald Gäßler, Friedrich Scheele, Oldenburg 1995, S. 189-223.

“civile ius per novos iurantes consuetum est ab antiquo novari in terra Fivelgoniae”: Merkmale nichtagrarischer Siedlungen im mittelalterlichen Friesland zwischen Lauwers und Weser, in: Der weite Blick des Historikers: Einsichten in Kultur-, Landes- und Stadtgeschichte; Peter Johanek zum 65. Geburtstag, hg. von Wilfried Ehbrecht, Angelika Lampen … , Köln u.a. 2002, S. 409-452.

Gemeinschaft, Land und Bund im Friesland des 12. bis 14. Jahrhunderts, in: Die Friesische Freiheit des Mittelalters – Leben und Legende, hg. von Hajo van Lengen, Aurich 2003, S. 134-193.

Vorstellungen Friesischer Freiheit im späten Mittelalter. Bemerkungen zum Pseudo-Carolinum (MGH D Karol I Nr. 269), in: Tota frisia in Teilansichten. Hajo van Lengen zum 65. Geburtstag, hg. von Heinrich Schmidt, Wolfgang Schwarz und Martin Tielke, Aurich 2005 (Abhandlungen und Vorträge zur Geschichte Ostfrieslands Bd.82), S. 199-222.

Störtebeker – 600 Jahre nach seinem Tod: Einführung Störtebeker – 600 Jahre nach seinem Tod, hg. von Wilfried Ehbrecht, Trier 2005 (Hansische Studien 15), S. 1 – 14.

Die Ereignisse von 1400/1401/1402 in den Quellen Störtebeker, in: 600 Jahre nach seinem Tod, hg. von Wilfried Ehbrecht, Trier 2005 (Hansische Studien 15), S. 37 – 56.

Ruten, roven, dat en is gheyn schande, Dat doynt de besten van dem lande : Bemerkungen zu adligem Land- und Seeraub im spätmittelalterlichen Nordwesten Störtebeker – 600 Jahre nach seinem Tod, hg. von Wilfried Ehbrecht, Trier 2005 (Hansische Studien 15), S. 253 – 271.

Gab es im mittelalterlichen Friesland Städte? in: Bünde, Städte, Gemeinden: Bilanz und Perspektiven der vergleichenden Landes- und Stadtgeschichte, hg. von Werner Freitag … Wilfried Ehbrecht …, Köln u.a. 2009 (Städteforschung A Bd. 77), S. 125 – 163.

(Red.: P.W.)


Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search